Medien Juni-August 2016

Traktate in Arabisch

Evangelistische Traktate werden gemischt verschickt. Sie können diese unter der Bestell-Nummer 120-2950 für je 0,07 € in unserer Bücherstube bestellen. Die Auswahl einzelner Themen ist nicht möglich. Abbildungen sind Beispiele. Darunter sind Titel wie:

„Keine Zeit“

„Himmel oder Hölle“

„Ein Weg zum Himmel“

„Wo ist Glück?“ …

 

 

Allah gesucht – Jesus gefunden

Nabeel Qureshi, Verlag CV Dillenburg, 2016, 428 S., 17,90 €.

Der Muslim Nabeel Qureshi entdeckt unwiderlegbare Beweise für die göttliche Natur von Jesus Christus. Eine Geschichte über den inneren Konflikt eines Mannes, der sich zwischen Islam und Christentum entscheiden muss und schließlich seinen Frieden in Jesus Christus findet. Ein Christ leistet ihm dabei entscheidende Hilfe.

 

Obwohl das Buch von einem ehemaligen Ahmadiyya-Anhänger (islamische Sondergruppe) geschrieben wurde, sind seine Gedanken und Beweggründe sehr aufschlussreich und auch für andere Muslime durchaus gültig. Das Buch kann Christen helfen, sich in Muslime und ihre Fragen hinein zu denken. Besonders der erste und letzte Teil des Buches sind sehr kurzweilig und hilfreich zu lesen. Erhältlich in unserer Bücherstube unter Best.-Nr. 24400-8835.

 

 

30 Tage Gebet für die islamische Welt

Machen Sie mit beim täglichen Gebet für Muslime weltweit vom 06.06. bis 05.07.2016. Mitarbeiter verschiedener Organisationen haben die Informationen und Gebetsanliegen in dieser Ausgabe formuliert und uns zur Verfügung gestellt. Es gibt die Erwachsenen- und Kinderausgabe zu bestellen oder als Download unter www.30tagegebet.de.

 

 


Orientierungshilfe für Flüchtlinge

Neue Sprachen, Inhalte, Angebote.

Die Internetpräsenz Deutschland-Begleiter.de, an der auch Orientdienst und Evangelischer Ausländerdienst beteiligt sind, bietet Flüchtlingen eine Orientierungshilfe für das Leben in Deutschland und weist sie auf den christlichen Glauben hin. In den letzten Wochen wurden u.a. Themen wie Himmelfahrt, Pfingsten, Integration und Mülltrennung ergänzt. Neue Videos in Arabisch und Farsi sind hinzugekommen. Außerdem stehen viele Themen jetzt auch in Französisch und Bosnisch zur Verfügung. Alle Themen können zum Ausdrucken heruntergeladen werden. Die Übersicht über Gemeinden und Initiativen, die mit Flüchtlingen arbeiten, ist nun öffentlich einsehbar und wird nach und nach erweitert. Weitere Informationen unter www.Deutschland-Begleiter.de.

 

 

Frauen für den Dschihad
Das Manifest der IS-Kämpferinnen

Kommentiert von Hamideh Mohagheghi, Herder-Verlag, Freiburg i. B., 2015, 144 S.,
14,99 €, ISBN: 978-3-451-34832-7.

Das Manifest der IS-Kämpferinnen ist im arabischen Originaltext abgedruckt. Hanane El Boussadani übersetzte diese Botschaft der Brigade Al-hansa ins Deutsche. Das Dokument beschreibt detailliert das Leben der muslimischen Frau im Gegensatz zum westlichen Frauenmodell. Ein muslimisches Mädchen wird demnach im Alter von 9 zur Frau und sollte zwischen 9 und 16 verheiratet werden. Die Muslima hat ihrer Natur nach nur Ehefrau, Mutter und eventuell Lehrerin oder Ärztin zu sein – andere Berufe sind nicht erlaubt. Das Manifest streicht vollmundig die Errungenschaften des IS heraus: Sicherheit, Ordnung, Frieden, Auskommen, Gerechtigkeit, Religiosität, alles bekommt seinen Platz. Feinde wie die Saudis, schiitische Iraner und der Westen werden voller Verachtung verunglimpft.

 

Es ist interessant, den anschließenden Kommentar der muslimischen Islamwissenschaftlerin Hamideh Mohagheghi zu lesen. Das Frauenbild hält sie nicht für koranisch. Denn mangelnde Bildung führe oft zu Radikalisierung. Zwar können im Islam manche Gewalttaten nicht geleugnet werden, doch sei die Barmherzigkeit die einzige Verpflichtung, die Gott sich selbst im Koran vorschreibe (siehe Sure 6,12). Sie nennt die IS Ideologie militant und grausam. Außerdem ruft sie Muslime auf, sich dem IS und Hasspredigern theologisch zu widersetzen.

 

 

Der Islam und die Gewalt

Eberhard Troeger, Brunnen Verlag, 2016, 160 Seiten, 9,99 €, ISBN: 978-3-7655-4287-9.

Eberhard Troeger erklärt in seinem Buch die Ursachen für die enge Verbindung zwischen Islam und Gewalt am Leben Mohammeds, an den innerislamischen Kämpfen und den Kämpfen mit den „Feinden“ des Islam. Er begründet, warum Kritik am Islam verboten ist und Christen in islamischen Ländern leiden, obwohl sie doch gar keine Bedrohung sein können. Am Ende seines Buches erklärt Troeger den Unterschied zwischen christlicher Mission und muslimischer Werbung für den Islam. Das Buch ist sehr zu empfehlen und fasst das Thema anschaulich zusammen.

 

 

Your book and my book

A topical comparison of the Qur’an with the Bible, compiled, edited and annotated by Gerhard Nehls, Similarities and differences between the holy books of Islam and the Christian faith, Life Challenge, 2016, 354 S., ISBN: 978-9966-895-36-3, Bestellmöglichkeit: info@lifechallenge.de oder bei www.amazon.com $ 15, auch als E-Book $ 1.12.

Das englischsprachige Buch besteht zu zwei Dritteln aus Koran- und Bibelzitaten, die von Gerhard Nehls, einem Islamkenner, in verschiedene Themenbereiche eingeteilt werden: Gott, Jesus, Heiliger Geist, Mohammed, das Wort Gottes, Hölle und Paradies/Himmel, um nur einige der 200 Themen zu nennen. Das Buch ist vor allem an Muslime gerichtet, aber auch Christen können viel davon profitieren. In seiner Einleitung gibt Nehls einen Überblick über die beiden Religionen und ihre Bücher.

In seiner Auswertung am Ende erklärt er Muslimen das Evangelium und warum die beiden Bücher nicht aus derselben Inspirationsquelle stammen können. Im Anhang geht er auch auf schwierige Punkte wie Dreieinigkeit, Erbsünde, Gesetz und Gnade, Gottessohnschaft, Vorherbestimmung, Varianten des Koran, Gewalt im Islam und weitere kontroverse Themen ein. In nicht konfrontativer Art soll der Leser durch Abwägen der Quellen-Texte zu einem eigenen Urteil finden. Zum Beispiel, was der Koran zu den Zeitgenossen sagt, die Mohammeds Berufung in Frage stellten, die satanischen Verse, die Bevorzugung Mohammeds vor anderen Muslimen und Zusage der Vergebung an Mohammed für seine Sünden und weitere „heiße“ Themen. Nehls vergleicht biblische Texte über Personen wie Noah, Abraham, Mose, Maria und natürlich Jesus mit koranischen Aussagen. Für Muslime, die gerne lesen, ist das Buch sicherlich gut geeignet. Es ist geplant, das Buch in Deutsch und andere Sprachen zu übersetzen. Eine ähnliche Aufstellung von Daniel Wickwire, die allerdings völlig unkommentiert Koran- und Bibeltexte gegenüberstellt, finden Sie bei Orientdienst downloads:
https://www.orientdienst.de/download/ „100 Fragen. 100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran“ in Deutsch, Englisch und Türkisch.

 

Über den Glauben reden … mit Muslimen

Aus dem Englischen übersetzt, Hrsg. Jochen Katz, 2. überarb. Aufl. Marburg, 2014,
63 S., SMDkompakt, 1,50 €, www.smd.org, Tel: 06421-9105-0.

Das kleine Buch in A6-Format ist eine hervorragende Zusammenstellung. Es beschreibt die Grundlagen des islamischen Glaubens, gibt Argumente zur Verteidigung des christlichen Glaubens wie auch Tipps für die Präsentation des Evangeliums. Selbst für Leser, die schon viel über den Islam wissen, enthält es neue Einsichten. Im Anhang finden sich hilfreiche Internetseiten, Bezugsadressen für fremdsprachiges Material.

 

 

Musik und Sprach-CD über den „König der Flüchtlinge“

In Arabisch, 20 Minuten, erhältlich bei Verlag Mitternachtsruf, Email: elia@rnh.de, www.radionewhope.com oder als kostenloser Download unter: welcome.mnr.ch

Facebookgoogle_plusmailFacebookgoogle_plusmail
Medien und Literatur aktuell