Reaktionen der arabischen Presse auf islamischen Terror in Brüssel

Die arabische Presse in islamischen Ländern verurteilte fast überall die islamisch motivierten Anschläge in Brüssel. Aber sie benützten diese auch um die jeweiligen Gegner in ihren Regionen als Ursache des Terrors zu beschuldigen und interessanterweise den Westen, der diese Gegner unterstütze. Präsident Bashar Al-Assad und die Hizbullah behaupteten, dass der Terror, der Europa traf, der gleiche Terror sei, der in Syrien aktiv sei. Die Verantwortung für die globale Ausbreitung des Terrors liege bei der Türkei, Katar, Saudi-Arabien, den USA und den westlichen Ländern, die diese unterstützten. Die Presse in Saudi-Arabien dagegen beschuldigte den Iran und das Assad-Regime und den Westen, dass sie solche Gruppen dulden. Die ägyptische Presse beschuldigt als Hauptursache des Terrors die Muslimbruderschaft und die Europäer, die diese begünstigen sollen. Die palästinensische Presse beschuldigt den Westen, der den Israelis helfe und keine Lösung für die Palästinenserfrage finde.

(Quelle: www.memri.org; 22.03.016)

Facebookgoogle_plusmailFacebookgoogle_plusmail
Aktuelle Nachrichten