Verteidigung des Glaubens

Wie können Sie den christlichen Glauben verteidigen, wenn Muslime ihn angreifen?

Wie können Christen Muslime in ihrem Glauben herausfordern, erschüttern und sie zu Christus einladen?

Diese Seite wird Ihnen mit deutschen und englischen Videoclips Informationen dazu liefern. Als Muslim sollten Sie sich diesen hier genannten Videos stellen und sich herausfordern lassen ihren bisherigen Glauben zu überdenken. Wirklichen Frieden und Gewissheit finden Sie nur bei Jesus Christus. Kommen Sie heim zur Wahrheit!

 

Dieser Link hilft ihnen die Dreieinigkeit Muslimen in 3 Schritten zu erklären.

 

Über diesen Link finden Sie eine kurze Argumentationshilfe gegen Bibelfälschung

Lernen Sie Muslimen auf ihren Vorwurf der Bibelfälschung zu antworten.

 

Mangelnde Auseinandersetzung mit Schmähvideo

Der englischsprachige Schmähvideo „Die Unschuld der Muslime“ aus dem Jahr 2012 hat sehr viel Unmut bei Muslimen hervorgerufen. Einige Muslime ermordeten daraufhin mindestens 30 Menschen, darunter auch einen amerikanischen Botschafter in Libyen. Die laienhafte Inszenierung ist lieblos, abstoßend und schockierend. Westliche Medien lehnen den Film pauschal ab, setzen sich aber mit dem Inhalt nicht auseinander. Warum? Der Film hat mindestens 80% seines Inhalts aus dem Koran, Sunna und anderen islamischen Quellen geschöpft. Das sollte eigentlich Medien, Journalisten und auch Muslimen zu denken geben. Diese äußern sich, soweit uns bekannt, nirgendwo zu dem wirklichen Inhalt und seinen Quellen. Warum auch die deutschen Medien diese Nachforschung scheuen, kann seinen Grund in der Angst vor einem Angriff durch Muslime haben, oder davor, als ausländerfeindlich zu gelten bzw. in die rechte Ecke gedrängt zu werden. Doch damit tun wir uns einen Bärendienst. Genauso hat sich der Islam in vielen Ländern ausgebreitet, behaupten einige Konvertiten, die den Islam verlassen haben und jetzt in Deutschland leben. Ihrer Meinung nach müssen unsere Medien mutiger werden, wenn es um die Wahrheit geht. Einige wenige Christen analysierten den Inhalt. Dieser kann auf Youtube auf den Kanälen: „youareAFJC innocence“, „alhayattvnet innocence“ und „Pfandermedia“ abgerufen werden.

 

Islamkritik üben?
Christen sollten keine Konflikte mit Muslimen schüren. Aber mit ihrem Buch, dem Koran, ist der Konflikt schon vorprogrammiert: da er zentralen Aussagen der Bibel widerspricht, müssen Christen ihm widersprechen. Wer das z. B. im Internet tut, erfährt manchmal starke Ablehnung durch Muslime. Da lässt der Umgangston ab und zu sehr zu wünschen übrig. Das liegt daran, dass die Teilnehmer anonym kommentieren dürfen und manche deshalb jede Scheu und Rücksicht ablegen…. [… weiter lesen]

 

„Bibel und Koran“ – Team in Deutsch

www.bibelundkoran.com

Ein Mitarbeiter des „Bibel und Koran“ – Teams erlebte wie einige seiner Bekannten Muslime wurden. Sie begründeten ihren Schritt damit, dass sie keine Gegendarstellung auf Youtube fanden zu der Behauptung der Muslime, Mohammed sei in der Bibel bereits angekündigt. So kam es zu diesen Videos. Sehr sachlich, sehr wissenschaftlich, sehr fundiert. Sein Videokanal findet sich unter:

http://www.youtube.com/user/BibelundKoranTeam?feature=watch bzw. www.bibelundkoran.com

2 Legenden im Koran
Woher hat Mohammed seine Geschichten für den Koran? Die beiden Videos von BibelundKoran führen Koranquellen aus jüdischen, christlichen und heidnischen Legenden auf, die vor dem Koran existierten:Teil 1

www.youtube.com/watch?v=zJM_9pWjI28; Teil 2: www.youtube.com/watch?v=o4vH_mgXHfU

 

30 Kulturtipps-Video:

www.youtube.com/watch?v=kpCx0i6P9-Q

 

 

Teil 1: Ist Mohammed im Alten Testament zu finden, wie Muslime behaupten?

Teil 2: Ist Mohammed im Neuen Testament zu finden, wie Muslime behaupten?

Gewalt im Neuen Testament: Gewalt bei Mohammed und Jesus im Vergleich:

Gewalt im Alten Testament

Ist der Koran von Allah oder Mohammed?

 

Ein Artikel zum Thema: „Ist Gott gewalttätig?“ 

 

MemraTV in Deutsch

 

Sabatina James in Deutsch

Sabatina James, selbst eine Pakistanin, hat eine lange Leidensgeschichte hinter sich: Zwangsheirat, Gewalt und Flucht. Sie kritisiert den Islam mit seinen eigenen Quellen. Frau James ist eine mutige Frau. Sie steht unter Personenschutz der Polizei. Ein Videokanal mit ihr als Sprecherin findet sich auf youtube.com unter „alhayattvnet“.

 

Wer ist Jesus? Verfilmung unseres Traktates

Jesus ist ganz besonders, anders, viel größer. Er ist geboren von einer Jungfrau, völlig sündlos, sein Name Jesus und Christus sind Programm, er ist gestorben, auferstanden, Richter, König und Fürsprecher.

Das Traktat dazu finden Sie hier.

 

 

Robert010664 gibt Pierre Vogel Antworten in Deutsch und Persisch

War Jesus Gott oder Prophet? Hat Paulus die Trinitätslehre eingeführt?

 

RADIKALER MOSLEM WIRD CHRIST – VIDEO
In der TV-Sendung von ERF Medien „Mensch, Gott!“ erzählt Barino, wie er aus dem Sog des Islam herausfand – was ihn bewegte, den Islam zu verlassen und Christ zu werden. Was ihn als Muslim geprägt hatte, war die enge Verbindung zwischen Spiritualität und Gewaltideologie. Er erklärt diese Radikalisierung mit einer Art religiöser Hypnose, bei der nicht mehr nachgedacht wird, sondern nur noch blinde Gefolgschaft angebracht ist. Je mehr er aber in den Quellen des Islam las, desto mehr war er schockiert über die Urteile Mohammeds z. B. im Umgang mit Ehebrecherinnen, und den Vorschlag eines Imam, Gewalt gegen Menschen schon einmal an Tieren zu üben. Als er die Bibel widerlegen wollte, begann er selbst, die Bibel zu lesen. Er erkannte, dass Jesus so über Gott sprach, wie es richtig war. Zu ihm konnte er nur Ja und Amen sagen. Bei ihm konnte er sich zuhause fühlen. Er erzählt, wie er einen sozialen Tod starb, nachdem er Christ wurde. Die Moschee verbot jeden Kontakt mit ihm.

bzw. der Youtube Kanal: „MenschGottTV“

 

 

Jay Smith in Englisch

CHARLIE HEBDO IM HYDE PARK HEIß DISKUTIERT – VIDEO 
Jay Smith, ein führender Apologet des christlichen Glaubens gegenüber Muslimen, zeigt im Londoner Hyde Park öffentlich Karikaturen der Zeichner von Charlie Hebdo. Der mutige Beitrag – in seinem Youtube-Video vom 11.01.2015 – ist in Englisch verfasst:

bzw. über den Youtube-Kanal „Pfanderfilms“ erreichbar.

Smith hält Karikaturen von Hebdo für alle sichtbar hoch. Sie verunglimpfen den christlichen Glauben, und er empört sich darüber. Er fragt, ob sich die anwesenden Christen auch durch diese Karikaturen verletzt und beleidigt fühlen. „Ja“, bekommt er zu hören. Er fragt weiter, ob Hebdo-Mitarbeiter dafür getötet werden sollten. Aus dem Publikum kommt die Antwort: Nein!

Nachdem er einige Karikaturen von Hebdo gegen den Islam hochhält, fragt er, ob Muslime diese als beleidigend empfinden wie er selbst auch. „Ja“, bekommt er zu hören. Smith ruft weiter: „Wir müssen Beleidigungen ertragen!“ Der muslimische Prophet wird beleidigt, aber für Christen gibt es eine noch viel größere Beleidigung: Jesus, Gott selbst wird beleidigt. „Trotzdem erlauben wir es“, kommentiert Smith. Er zeigt einen Koran und fragt, ob dieser die Attentäter in Paris berechtigt, so zu morden. Er öffnet den Koran und liest Sure 33,56.57.61, Stellen über diejenigen, die Mohammed verspotten, mit dem Aufruf, diese zu töten. Der Koran motiviert islamische Attentäter, genau das zu tun. Im Gegensatz dazu erlaubt die Bibel die Erniedrigung und Beleidigung von Jesus Christus, seine Dornenkrone, sein Kreuz. Jesus antwortete darauf mit: „Vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!“ So ist Jesus, der Erlöser der Welt!

 

Sehr zu empfehlen. Sachlich und doch emotional. Jay Smith arbeitet als Missionar in London unter radikalen Muslimen, die nur dem Koran, den Hadithen und Mohammed folgen wollen. Ein Zehntel der Einwohner von London sind Muslime, eine Million Menschen. Fast alle sprechen Englisch. Jay Smith erzählt ganz offen von seiner Arbeit im Speakers’ Corner, Hyde Park in London, wo er öffentlich mit Muslimen diskutiert und sie herausfordert. Seine Methode ist, auf einer kleinen Trittleiter zu stehen und Muslime auf feine Art emotional und mit Argumenten herauszufordern. Jay Smith begründet diese Vorgehensweise damit, dass Muslime ihren Glauben öffentlich machen und Christen normalerweise nur sehr zurückhaltend ihren Glauben leben. Muslime lieben es, Christen zu konfrontieren. Der Koran ist voll von solchen Vorwürfen gegen Christen und Juden. Muslime attackieren deshalb die Bibel und den christlichen Glauben. Smith wird kaum noch körperlich angegriffen, aber jeden Sonntag wird er durch Worte und Zurufe provoziert. Paulus selbst hat ein Vorbild geliefert, wenn er in Apostelgeschichte 17-19 von Synagoge zu Synagoge ging und Juden mit der Wahrheit konfrontierte. Die Juden waren auch nicht ruhig zurückhaltend, nein, sie griffen ihn an, zweimal wurde er gesteinigt und oft vertrieben. Das war offensichtlich eine sehr starke emotionale und herausfordernde Art, die Botschaft zu präsentieren. Auch wenn Paulus misshandelt wurde, sehen wir bei ihm nicht, dass er bösartig, gewalttätig agierte oder auch nur drohte. Jesus selbst wirft den Pharisäern sogar offen vor, dass sie bösartig sind (Mt 23,13.33). Eine sehr aufwühlendes, Emotionen verursachendes Auftreten!

Die andere Seite ist die, je lauter es bei Jay Smith zugeht, umso mehr Besucher kommen und hören ihm zu. Immer geht es darum, dass Muslime am Inhalt der christlichen Botschaft Anstoß nehmen. Wenn Muslime emotional sprechen, so müssen es auch die Botschafter Jesu tun. Die Filme sind in Englisch und folgendermaßen zu finden: www.youtube.com die Begriffe „Worlds apart Jay Smith“ im Suchfeld eingeben und die 15-teilige Serie ansehen. Oder seine Videos unter: oder „deconstructing Islam“. Weitere Videos und Materialien sind auf der Seite von Jay Smith www.debate.org.uk zu finden.

Hier einige Videos zum Start:

10-teilige Serie „Worlds apart Jay Smith“ mit jeweils ca. 25 Minuten Dauer:

 

8-teilige Serie „Deconstructing Islam“ in kurzen Einheiten von 5-10 Minuten. Nach einer Einführung in der Jay Smith vorgestellt wird, beginnt Jay zu reden:

 

In mangelhafter Qualität aber inhaltlich wertvoll ist die Tour von Jay Smith, die er im Britischen Museum in London gibt. Sehr aufschlussreich wird in 22 Clips dargestellt, wie die Bibel durch archäologische Funde bestätigt wird und der Koran in zumindest einigen seinen Fakten falsch ist:

Diese Filmsequenzen im Britischen Museum sind auf 3 DVDs in einer Hülle erhältlich bei www.222ministries.com

 

Jay Smith diskutiert mit Muslimen im Hyde Park in London. Einige Mitschnitte können auf seinem Video-Kanal eingesehen werden: http://www.youtube.com/user/PfanderFilms?ob=0&feature=results_main

 

 

David Faouzi und Nabeel Qureshi in Englisch

In Englisch ist eine Serie von sehr leicht verständlichen Videos erschienen, die Muslimen Antworten auf ihre Fragen geben soll. Diese Videoclips sind sehr kurz und freundlich gehalten. Die Autoren David Faouzi und Nabeel Qureshi sind selbst Konvertiten aus dem Islam und bringen das größtmögliche Verständnis für die Fragen der Muslime mit. Inhaltlich drehen sich die Videos um typisch muslimische Fragen: die Vertrauenswürdigkeit der Bibel, Jesus Christus im Koran, Kreuzigung, Ankündigung Mohammeds in der Bibel etc. Außerdem wird die Logik von muslimischen Apologeten hinterfragt, und die Autoren erzählen ihre eigene Lebenswende hin zum christlichen Glauben. Ihre Internetseite lautet: www.unchangingword.com

Die Videos finden Sie in seinem Videokanal unter: www.youtube.com/user/unchangingword
www.youtube.com/user/unchangingword

David Faouzis ersten Video sehen Sie hier zum Thema: Sagt der Koran die Bibel sei verfälscht worden?

 

 

ABN SAT getische Videos: „Jesus or Mohammed“ in Englisch

Fast 90 Videos zu verschiedenen Themen stehen auf der Internetseite von ABN zur Verfügung und enthalten über 100 Stunden Film mit einer Gesamtgröße von ca. 36 Gigabyte. Diese Videos sollen Muslimen und Christen helfen, die muslimischer Propaganda gegenüber hilflos sind, den richtigen Weg zu finden.

Das Evangelium wird verständlich erklärt. Muslimische Vorwürfe und manche Telefonanfragen von Muslimen werden von verschiedenen Autoren beantwortet. Die Verteidiger des christlichen Glaubens kennen keine Tabus und greifen die islamische Lehre manchmal direkt an. Leider schießen sie an wenigen Stellen über das Ziel hinaus, z. B. wenn es um Polygamie im Islam geht oder um Gewalt und Terrorismus. Beim Zuschauen kann der Eindruck entstehen, dass die Mehrheit der Muslime so lebe. An einigen Stellen werden die Sprecher sehr emotional und laut. Vor orientalischem Hintergrund hat das sicher seine Berechtigung, wirkt aber auf manche im Westen eher abstoßend. Die Spendenaufrufe für diese Programme mögen für deutsche Zuhörer ungewohnt erscheinen, sind aber aus dem amerikanischen Kontext zu verstehen. Die islamische Lehre vom christlichen Glauben her öffentlich, freundlich und doch bestimmt zu kritisieren, ist dringend nötig und kann Schule machen.

Link: Bei www.abnsat.com wählen Sie dazu Islam/Apologetics. Dort finden Sie dann verschiedene Optionen wie answering islam, debate night, jihad exposed, women in islam und besonders emfpehlenswert Jesus or Mohammed.

Auf dem Kanal: www.abntube.com können Videos geladen werden auch zu Themen wie Answering Islam, Atheismus, Debatten mit islamischen Lehrern, Videos in Arabisch, Kurdisch, Aramäisch, Chaldäisch und anderen Sprachen.

 

Theo van Gogh/Ayaan Hirsi Ali: „Submission“ in Englisch

10-minütiger Film des Niederländers Theo van Gogh, der in Zusammenarbeit mit der Muslima Ayaan Hirsi Ali entstand. Er spricht die Erfahrungen von Muslima über Missbrauch in der Familie, Zwangsheirat, Gewalt und Unterdrückung. Diese Vorgängen werden in der muslimischen Welt oftmals mit Koranversen autorisiert. Im Film wird das durch Koranverse dargestellt, die auf dem Frauenkörper erscheinen. Van Gogh wurde 2004 von einem Muslim wegen dieses Filmes getötet. Bisher gibt es nur diesen ersten Teil. Frau Ali ist unter Personenschutz der Polizei. Siehe www.youtube.com

 

Zakaria Botros in Arabisch mit englischen Untertiteln

Zakaria Botros ist ein koptischer Priester aus Ägypten, der als führender christlicher Apologet weltweit gilt. Er wurde von einer arabische Zeitung zum Feind des Islam Nummer eins erklärt und Al Kaida hat ein Kopfgeld von $ 60 Million auf ihn ausgesetzt. Auf liebevolle und doch sehr sehr deutliche Art zeigt er Muslimen die Schwächen des Koran und Mohammeds. Er argumentiert dabei hauptsächlich mit islamischen Quellen, die er sehr gut kennt. Erboste  Muslime versuchen seine Aussagen zu wiederlegen und es kommt immer wieder vor, dass sie von diesen Quellen empört zum christlichen Glauben konvertieren. Die Videoclips sind in Arabisch mit englischem Untertitel

Auf Youtube finden sich z. B.:

Das Unglück mit dem Koran:

s.a. Kanal: http://www.fatherzakaria.net/

 

Zakaria Botros in Türkisch

Über 60 Videos von Herr Botros finden sie in türkischer Sprache unter dem Link:

http://www.youtube.com/playlist?list=PLB2653932E9326F00&feature=plcp

 

Answering Muslims

www.answeringmuslims.com Answering Muslims ist eine Seite mit sehr vielen apologetischen und polemischen Videos zum Islam und Christentum. David Wood ist einer unter vielen christlichen Hauptrednern, die sich auf Englisch mit verschiedenen islamischen Apologeten auseinandersetzten. Sehr sehenswert. Es gibt Texte und Videos zu Themen wie: Debatten zu christlichen und islamischen Themen, Dschihad, Mohammed, Koran, Videos und Frauenfragen. Es stehen einige Hundert Videos zur Verfügung. Die Behauptungen werden mit islamischen Quellen untermauert und sind nachprüfbar.

Z. B. Hier ein Video über die Frage, ob der Koran verbrannt werden soll oder nicht. Darin wird deutlich, dass der 3. Kalif selbst die ersten Originalkorane verbrannte.

Facebookgoogle_plusmailFacebookgoogle_plusmail