Menschenrechte am Hindukusch: Afghanische Frauen sind „zweitrangig“

Oberstes Gelehrtengremium definiert zukünftige Frauenrechte   Zwar sind Männer und Frauen in Afghanistan laut Verfassung gleichberechtigt, aber, wie der 150-köpfige „Gelehrtenrat“, das höchste religiöse Gremium Afghanistans verkündete: „Männer haben eine grundlegende Position, Frauen sind zweitrangig.“ Präsident Karzai hob ausdrücklich seine Zustimmung zu den Verlautbarungen hervor, da sie lediglich das in Afghanistan ohnehin gültige islamische Recht […]

Mehr lesen...

Schariarecht für Frauen

Dass Muhammad die Stellung der Frau im vorislamischen Arabien verbessert hat, ist durchaus wahrscheinlich. Ebenso wahrscheinlich ist, dass er sich auf altarabisches Gewohnheitsrecht stützte, als er ab 622 n. Chr. in Medina für seine erste islamische Gemeinde auch Gesetzgeber wurde und vor allem für das Ehe- und Strafrecht neue Regelungen traf. Mit diesen neuen Regelungen […]

Mehr lesen...

Die Frau am Jakobsbrunnen

Die Geschichte mit dieser Überschrift ist vielen von uns aus dem Johannes-Evangelium, Kapitel 4, sehr vertraut. Deshalb spüren wir kaum noch, welche „Provokation“ sie für die frühen christlichen Gemeinden und ihre Umwelt darstellte. – Auch für uns enthält sie einige Anstöße – nicht nur für unser Denken. In Kapitel 3 erzählt Johannes, wie Jesus sich […]

Mehr lesen...

Muslimische Frauen sind gar nicht so anders

Aus einem Interview mit einer Mitarbeiterin über Beziehungen zu türkischen Frauen. Worin besteht Ihre Arbeit? Wir versuchen muslimischen Frauen, Freundinnen zu sein und haben sie selbst lieb gewonnen. Es ist uns ein Anliegen, sie zu verstehen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Dabei können wir auch von ihnen viel lernen. Muslimische […]

Mehr lesen...

Frauen im Islam

Muslimische Apologeten (Verteidiger ihres Glaubens) betonen, dass Mann und Frau vor Gott gleich seien, denn er habe sie „aus einer einzigen Seele“ (Sure 4,1) erschaffen, als „Freunde“ oder „Beschützer“ (9,72). Gott hat zwischen ihnen „Zuneigung und Barmherzigkeit“ (30,21) gesetzt. Dennoch, so führen muslimische Theologen aus, habe Gott der Frau andere Aufgaben gegeben als dem Mann […]

Mehr lesen...

Bireligiöse Ehen Mohammeds

Übersicht über Mohammeds Ehen Während Muslime maximal mit vier Frauen gleichzeitig verheiratet sein dürfen (Sure 4,3), war es Mohammed erlaubt, beliebig viele Frauen zu heiraten (Sure 33,50). Zu einem anderen Zeitpunkt wurde dieses Zugeständnis jedoch offenbar zurückgenommen und ihm dann doch verboten, weitere Frauen zu heiraten (Sure 33,52). Islamische Quellen geben die Zahl der Ehefrauen Mohammeds […]

Mehr lesen...